Training

Trimarane sind nicht schwieriger zu segeln als konventionelle Boote – aber anders. Der Unterschied liegt in wenigen, aber entscheidenden Details. Deshalb ist eine Bareboat-Charter nur nach einem Training möglich.

Voraussetzung ist, dass Du bereits ein erfahrener Skipper von Ein-oder Mehrrumpfbooten bist.

Für neue DRAGONFLY-Enthusiasten ist der Trainings-Tag nicht nur ein prickelnder Start sondern auch der Schlüssel zu unvergesslichen Bareboat-Segeltagen.

Es umfasst eine strukturierte Einweisung in das DRAGONFLY-spezifische Segeln. Basis dafür bilden Charterhandbuch und Checklisten zu jedem Manöver. Beides erhält Ihr zur Vorbereitung bei der Buchung.

 

Das Training hat folgende Schwerpunkte:

  1. Sicherheitseinweisung
  2. Bedienung des Swing Wing Systems
  3. Manövrieren unter Motor, Ab- und Anlegen, Ankern
  4. Bedienung von Schwert und Ruder
  5. Segelpraxis und Trimm
  6. Segeln mit Gennaker und Code Zero

 

Wir nehmen an, dass unser Training -zusammen mit dem bootsspezifischen Handbuch – entscheidend für nun bereit 4 problemfrei Charterjahre mit unseren SPORT-Trimaranen war.

Mit der folgenden problemfreien DRAGONFLY 28 SPORT Bareboat-Charter wirst Du ‘DRAGONFLY CERTIFIED SKIPPER’ und kannst damit bei weiteren DRAGONFLY 28 SPORT Bareboat-Charters sofort in See stechen.

Willst Du nicht Bareboat chartern, kannst Du das gleiche Zertifikat mit einem dreitägigen Trainingstörn erhalten.

Hast Du keine Crew, laden wir Dich ein, bei unserem kostensparenden „Special“ mitzumachen.

 

Beim größten derzeit gebauten Trimaran wie dem DRAGONFLY 35 ULTIMATE hätten Bedienungsfehler naturgemäß auch größere Folgen.

Deshalb steht er derzeit nur für Skippered Charter und Trainingstörns zur Verfügung.