Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DRAGONFLY TRIMARAN BAREBOAT CHARTER 2018 

1. VERTRAGSPARTNER

Vertragspartner sind CHARTERER und VERCHARTERER.

2. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Der CHARTERER segelt die Yacht nur im vereinbarten Seege-biet, hält die dort vorgeschriebenen Befähigungsnachweise, befolgt die behördlichen Vorschriften wie z.B. Ein- und Ausklarieren, Logbuchführung, speichert täglich die Routen im Plotter, besetzt die Yacht nur mit der bei der Buchung vereinbarten Crew, segelt nie „einhand“ oder nachts, nicht an den Strand („beaching“), informiert den VERCHARTERER unverzüglich per SMS bei Grundberührung, Verzögerungen, Unfällen, Beschädigungen und Verlust von Ausrüstung, beachtet die Wetterentwicklung, segelt keine Regatta, nicht bei Wind über 30 Knoten und befolgt die Hinweise des Charterhandbuches. Der CHARTERER akzeptiert, dass die Yachtbenutzung auf sein Risiko erfolgt und der VERCHARTERER keine Verantwortung für Personenschäden und Witterungsfolgen übernimmt. Bei Schäden die durch die Charter verursacht werden, hält der CHARTERER den VERCHARTERER schadlos, unabhängig davon, ob er dabei an Bord war.

3. VERSICHERUNGEN

Der VERCHARTERER hat Vollkasko-, Haftpflicht-, Insassen-unfall-, Rechtsschutz- Versicherungen mit Selbstbehalt abgeschlossen. Die Polizzen sind an Bord einsehbar.

4. BUCHUNG

Die Reservierung wird mit 30% Anzahlung verbindlich. Dann können Änderungen nur noch einvernehmlich erfolgen.

Vier Wochen vor Charterbeginn ist der Gesamtbetrag fällig, danach sind keine Änderungen mehr möglich. Sollte der CHARTERER dann stornieren, würden die geleisteten Zahlungen verfallen.

Durch Anreise verzögerter Charterantritt führt nicht zur Erstattung.

5. ÜBERGABE UND INSTRUKTION 

Wenn nicht schriftlich anders vereinbart, erfolgt der Charterantritt um 18:00 und das ganztägige Training um 9:00 des Folgetages. Basis für dieses Training bildet das Charterhandbuch, das dem CHARTERER nach Buchung zur Vorbereitung übersandt wird. Sollte der Trainer zur Überzeugung gelangen, dass der CHARTERER die Yacht nicht sicher führen kann, wird der Chartervertrag aufgelöst. Der Preis für das Ein-Tages-Training kommt zur Anwendung, 80% des Restbetrages werden erstattet. Alternativ dazu kann der CHARTERER 100% des Restbetrages für ein anderes Angebot des VERCHARTERERS nutzen.

Der VERCHARTERER wird dem CHARTERER die Yacht sauber, ausgerüstet und seetüchtig mit einer Ausrüstungsliste zur Unterzeichnung übergeben. Mängel würde der CHARTERER darin dokumentieren. Bei bedeutenden Sicherheitsmängeln könnte der CHARTERER die Übernahme verweigern. Der VERCHARTERER haftet nicht für Mängel bei Instrumenten, Karten und Handbüchern, sofern die Sicherheit durch klassische Navigation gewährleistet werden kann. Wenn der VERCHARTERER z.B. durch Schäden knapp vor Charterbeginn die Yacht nicht bereitstellen kann, wird der VERCHARTERER den Charterpreis unverzüglich zurückzahlen. Der CHARTERER verzichtet in diesem Fall auf weitere Forderungen. Jede Rückzahlung steht in Proportion zum Zeitraum in dem die Yacht nicht benutzt werden kann.

Der CHARTERER überweist die Kaution bis zur Übergabe oder hinterlegt sie bei Übergabe in bar.

6. UNTERSTÜTZUNG

Der VERCHARTERER steht dem CHARTERER täglich zwischen 8:00 und 18:00 telefonisch beratend zur Verfügung.

7. REKLAMATIONEN

Bei Reklamationen verständigt der CHARTERER den VERCHARTERER unverzüglich per SMS. Spätere Reklamationen werden vom VERCHARTERER nicht anerkannt.

8. RÜCKGABE

Wenn nicht anders vereinbart, ist das Charterende um 16:00 des letzten Chartertages. Die anschließende Übernachtung auf der Yacht bis 8:00 des Folgetages kann bei rechtzeitiger  Absprache kostenfrei ermöglicht werden. Der CHARTERER gibt die Yacht gesäubert, mit gereinigter Küchenausstattung und Toilette, mit vollem Treibstofftank und vollem Reservekanister, leerem Abwassertank, trockener Bilge, trockenen Backskisten und Schwimmer-Innenräumen zurück.

CHARTERER und VERCHARTERER überprüfen und dokumentieren gemeinsam den Zustand von Yacht und Ausrüstung. Bei Mängel würde der CHARTERER z.B. zahlen:

- Bei verschmutzter Toilette, nassen oder verschmutzten

Bilgen, Backskisten, Schwimmerinnenräumen     EUR    200.-

- bei verschmutzter Kombüse und Ausstattung     EUR    100.-

- verstopfter oder defekter Toilettenanlage           EUR    400.-

- zerkratztem Ruderblatt oder Schwert                   EUR    500.-

- bei verspäteter Rückgabe je begonnene Stunde EUR      50.-

- bei Rückgabe an einem nicht vereinbarten Ort   EUR 1.000.-

Die Kaution wird gegen allfällige Ansprüche an den CHARTERER gegengerechnet und vom VERCHARTERER am Rückgabetag retourniert.

9. ERFÜLLUNGSORT

Erfüllungsort ist der Sitz des VERCHARTERERS

10. RECHT UND GERICHTSSTAND

Es gilt das Recht und der Gerichtsstand am Erfüllungsort des VERCHARTERERS.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR SKIPPERED DRAGONFLY TRIMARAN CHARTER 2018

1. VERTRAGSPARTNER

Vertragspartner sind CHARTERER und VERCHARTERER. Der CHARTERER bindet seine CREW, der VERCHARTERER seinen Skipper in die folgenden Vereinbarungen ein:

2. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Der VERCHARTERER stellt einen fähigen SKIPPER und die saubere, ausgerüstete und seetüchtige Yacht. Der SKIPPER führt die Yacht sicher und weist CHARTERER und dessen CREW in die Bedienung der Yacht ein. CHARTERER und CREW akzeptieren, dass ihre Teilnahme auf eigenes Risiko erfolgt und der VERCHARTERER keine Verantwortung für Personenschäden und Witterungs-folgen übernimmt. CHARTERER und CREW achten selbst auf ihre Sicherheit und verzichten, sofern rechtlich nicht zwingend, auf Ansprüche für Personen- und Sachschä-den gegenüber SKIPPER und VERCHARTERER.

Der CHARTERER versichert, dass er und seine CREW ausreichend fit sind und im offenen Wasser schwimmen können.

Bordsprache ist deutsch oder englisch.

3. VERSICHERUNGEN

Der VERCHARTERER hat Vollkasko-, Haftpflicht-, Insassenunfall-, Rechtsschutz- Versicherungen mit Selbstbehalt abgeschlossen. Die Polizzen sind an Bord einsehbar.

4. MITSPRACHRECHT DES CHARTERERS

S

CHARTERER und CREW befolgen alle seemännisch relevanten Entscheidungen des SKIPPERS. Alle anderen Entscheidungen treffen SKIPPER und CHARTERER im Einvernehmen.

5. BUCHUNG

Der Preis enthält das Nutzungsentgelt für die Yacht, die Vergütung und Verpflegung des SKIPPERS, die Endreinigung und schließt Verpflegungskosten für CHARTERER und CREW aus. Der CHARTERER trägt die Kosten für Treibstoff, Hafengelder, Gebühren.

Die Reservierung wird mit 30% Anzahlung verbindlich. Dann können Änderungen nur noch einvernehmlich erfolgen.

Vier Wochen vor Charterbeginn ist der Gesamtbetrag fällig, danach sind keine Änderungen mehr erlaubt. Sollte der CHARTERER dann stornieren, würden die geleisteten Zahlungen verfallen.

Durch Anreise verzögerter Charterantritt führt nicht zur Erstattung.

6. CHARTERBEGINN

Wenn nicht anders vereinbart, ist der Charterantritt um 18:00. Sollte der VERCHARTER Yacht oder Skipper nicht bereitstellen können, würde der VERCHARTERER den Charterpreis unverzüglich zurückzahlen und der CHARTERER auf weitere Forderungen verzichten.

7. TRAINING 

Auf Wunsch des CHARTERERS führt der Skipper im Rahmen des Törns ein DRAGONFLY-spezifisches Training durch. Basis dafür bildet das Charterhandbuch, das der CHARTERER zur Vorbereitung erhält.

8. RÜCKGABE

Wenn nicht anders vereinbart, bringt der SKIPPER die Yacht bis 16:00 des letzten Chartertages zurück. Die anschließende Übernachtung auf der Yacht bis 8:00 des Folgetages kann bei rechtzeitiger  Absprache kostenfrei ermöglicht werden.

9. ERFÜLLUNGSORT

Erfüllungsort ist der Sitz des VERCHARTERERS.

10. RECHT UND GERICHTSSTAND

Es gilt das Recht und der Gerichtsstand am Erfüllungsort des VERCHARTERERS.